Berichte

VU mit PKW-Gespann auf Bundesstraße
Oktober 2003, nachmittags, Herbstwetter
Auf der B 27 (Bad Lauterberg in Fahrtrichtung Herzberg, vierspurige Bundesstraße) trafen wir auf einen Verkehrsunfall mit Beeinträchtigung beider Richtungsfahrbahnen (kein Seitenstreifen vorhanden). Linksseitig stand das Zugfahrzeug des Gespanns um knapp 180° gedreht in der Mittelleitplanke, rechtsseitig stand der Anhänger am Rand der rechten Spur. Trotz deutlicher Beschädigungen des Zugfahrzeugs gab es glücklicherweise keine Verletzten. Da die rechte Spur bereits durch ein Fahrzeug und ein Warndreieck gesichert war, stellte ich mein Fahrzeug mit RKL an den Rand der linken Spur und sicherte so den verunfallten PKW nach hinten ab. Ein Warndreieck in Kombination mit einem Blitz links sowie ein weiterer Blitz am rechten Dreieck ergänzten die Sicherung auf beiden Seiten, so dass der fließende Verkehr einspurig und langsam zwischen den Fahrzeugen hindurch rollen konnte. Die Unfallstelle konnte aufgrund der Lage relativ gut eingesehen werden; nach ca. 40 Minuten war sie so weit geräumt, dass der Verkehr auf der linken Spur wieder frei fahren konnte, woraufhin wir nach freundlichem Lob und Dank seitens der Polizei ("Dankeschön für die Absicherung, klasse gemacht!") wieder abfuhren.
© mdiedrich.de - http://mdiedrich.de/?article=28&bericht=10 - 03.07.2007