Berichte

Leichter Auffahrunfall bei tief stehender Sonne
November 2002, nachmittags, hell, trocken
Zu einem Auffahrunfall ohne Personenschaden kam es im November an einer Kreuzung in einer Senke (B241, OHA/Lerbach, Fahrtrichtung Osterode, einspurig, max. 60 km/h erlaubt). Der bergab aus Richtung Clausthal kommende Fahrer eines PKW hat vermutlich wegen Blendung durch die frontal tief stehende Sonne das auf die Bundesstraße einbiegende Fahrzeug nicht richtig wahrgenommen oder dessen Geschwindigkeit überschätzt und fuhr auf. Bei Eintreffen an der Unfallstelle war von den Unfallbeteiligten schon abgesprochen worden, den Unfall nicht polizeilich aufnehmen zu lassen; eine weitere Absicherung war nicht notwendig. Es wurden die Kennzeichen, Fabrikate und Farben sowie kurz die sichtbaren Schäden protokolliert. Der Unfall ereignete sich an einem Unfallschwerpunkt, an dem häufiger mobile Geschwindigkeitskontrollen stattfinden. Es kamen keine Rückfragen, also scheint die Absprache funktioniert zu haben.
© mdiedrich.de - http://mdiedrich.de/?article=28&bericht=6 - 03.07.2007